Rezeption der Frühschriften besonders der Ökonomisch-Philosophischen Manuskripte (Fortsetzung)

20.-22.3.2009 in Oer-Erkenschwick

 

Folgende Referate wurden gehalten:

Hans-Jürgen Krahl Gesellschaft: "Die Frühschriften von Marx und ihre Bedeutung für die Neue Linke"

Hermann Kocyba: "Entfremdungskritik ohne Kapitalismusanalyse?"

Kornelia Hafner/Thomas Schweier: Rezeptionsgeschichte der Pariser Manuskripte Bei Jürgen Habermas und Günther Hillmann

Ulrich Knaudt: Das Wertgesetz und der Sozialismus im 20. Jahrhundert – die Auswirkungen des Wertgesetzes auf die gesellschaftliche Praxis in der frühen UdSSR und deren Rückwirkung auf die heutigen Debatten

Umfang: 60 Seiten