150 Jahre „Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie“: Geld–Kapital–Wert–Methode

Die Tagung erfolgte in Zusammenarbeit mit Berliner Verein zur Förderung der MEGA-Edition e.V., "Helle Panke" zur Förderung von Politik, Bildung und Kultur e.V., der Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin e.V.

04. - 06. April 2008 in Werftpfuhl

 

Folgende Referate wurden gehalten:

Marcello Musto (Neapel): Diffusion and dissemination of Grundrisse in the world

Diethard Behrens (Frankfurt/M.): Der Anfang und die Methode

Helmut Reichelt (Bremen): Zum Problem der dialektischen Darstellung ökonomischer Kategorien in den Grundrissen

Dieter Wolf (Mühlheim): Zum Übergang vom Geld ins Kapital in den Grundrissen

Christoph Lieber (Hamburg): Zum Zusammenhang von anfänglicher Wertbestimmung, Epochentheorie und Kapital in den Grundrissen

Michael Krätke (Amsterdam): Akkumulation, Kredit und Krisen

Manfred Lauermann (Hannover): Grundrisse (MEW 42, S. 594ff) und Technologie, einschließlich der Diskussion über technische Intelligenz in 1968